moderne-arbeitswelten

Moderne Arbeitswelten

Unter dem Motto “Moderne Arbeitswelten” lädt die „Digital Society“ am 14. Dezember 2016 zur Filmvorführung „Work Hard Play Hard“ mit anschließender Diskussion, ein. In diesem Film beleuchtet die Regisseurin Carmen Losmann die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt im Zuge der Digitalisierung. Hierbei wird auf Büroarchitektur ebenso wie auf Managementmethoden der permanenten Selbstoptimierung eingegangen. In der Diskussion nach dem Film wollen wir gemeinsam mit Ihnen die Eindrücke und Auswirkungen besprechen und analysieren.

frey_blaimschein_fitzpatrick-c-lennart-horst-metropole

Im Spannungsfeld zwischen technologischem Bewusstsein und humanem Wissen: Digitalisierung auf den Zahn gefühlt

Digitale Daten verändern uns und unsere Städte, raumprägende Prozesse und Bewegungsmuster im Alltag tiefgreifend und grundlegend. Diesen Wandel und seine Auswirkungen auf soziales Verhalten, Teilhabe und Mitgestaltung sowie gegenwärtige Planungskulturen von Stadtentwicklung wollen wir verstehen und näher erklären. Veränderte soziale Interaktionen und sozialräumliches Handeln, aber auch die Verschiebungen der Inhaltsebenen von Kommunikation durch digitale Prozesse stellen eine Grundlage für Erkenntnisse des technologiegeprägten gegenwärtigen Wandels städtischer Gesellschaften dar.

ags

Studie: Industrie & Arbeitswelt 4.0 in Österreich

Die Arbeitswelt steht vor einer bedeutsamen Veränderung. Die Digitalisierung schafft neue Arbeitsbereiche, verändert bestehende Strukturen und erfordert dadurch ein Umdenken aller Beteiligten. Weltweit gibt es zahlreiche Studien, die sich mit der Dynamik dieses Themas beschäftigt haben – mit oft sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Da jedoch die Bedeutung für Gesellschaft und Wirtschaft immer höher eingestuft wird, möchte ich in meinem heutigen Beitrag zum #DigitalMondayBlog gerne eine Studie präsentieren, in der die aktuelle Situation des österreichischen Arbeitsmarktes analysiert wird und die Chancen & Risiken der heimischen Wirtschaft aufzeigt.

tinderland

Smart, Digital, Tinderland, Urban – 5. Dez / TU WIEN

Bei der Veranstaltung „Smart, Digital, Tinderland, Urban“ am 5. Dezember an der TU Wien erwarten Sie spannende Vorträge und Workshops über die Digitalisierung der Stadt. Die internationalen Experten Prof. emeritus Klaus Kunzmann, Prof. Mark Tewdwr-Jones und Charles Landry werden in ihren Keynotes einen Blick auf das Spannungsfeld Digital und Smart City richten.

gov_camp Vienna 2016

gov_camp

Sehr gerne möchten wir Sie zum gov_camp Vienna 2016 einladen. Das diesjährige gov_camp Vienna wird in Kooperation von Dialog Plus, der Stadt Wien, TINA Vienna, der Donau-Universität Krems und dem Bundesrechenzentrum organisiert. Das gov_camp Vienna 2016 findet am Freitag, 02. Dezember 2016 von 09:00 bis 17:00 Uhr in der Verwaltungsakademie der Stadt Wien, Rotensterngasse 9-11, 1020 Wien, statt. Die Teilnahme ist kostenlos!

Reinhard Brehmer & Josep Rull (Katalanischer Minister für Landschaft und Nachhaltigkeit) –  ©Fira Barcelona

Projekt aus Wien gewinnt World Smart City Award

Vergangene Woche wurde das Wiener Energieforschungsprojekt Aspern Smart City Research (ASCR) als bestes Smart Project 2016 ausgezeichnet. Die ASCR hat sich damit gegen 250 Projekte aus 45 Ländern durchgesetzt und einen der drei renommierten World Smart City Awards gewonnen. Vor über 1.000 internationalen Gästen durfte ich stellvertretend für die ASCR den Preis auf dem Smart City Expo World Congress in Barcelona – dem größten Smart City Kongress der Welt – entgegennehmen.

govcam-ham

„Internet der Dinge“: Die Digitale Agenda Wien wird fortgeschrieben

Die Digitale Agenda Wien – sozusagen der Masterplan der Stadt Wien für das digitale Zeitalter – wurde mit dem Anspruch entwickelt kein in Stein gemeißelter Text zu sein, sondern vielmehr laufend gemeinsam mit der Bevölkerung weiterentwickelt zu werden. Dies ist angesichts der dynamischen Entwicklung der digitalen Transformation Grundvoraussetzung für eine innovative „Digital City“. Wien bleibt mit attraktiven Rahmenbedingungen weiterhin ein europäischer Hotspot, sowohl für Start-Ups als auch für die etablierte IKT-Wirtschaft.

1

Digitale Agenda Wien – neue Diskussion zu „Internet of Things“ gestartet

Im Zusammenhang mit Smart-City-Strategien wird sehr oft über den Einsatz von Internet of Things (IoT)-Lösungen diskutiert, wodurch zahlreiche Services entstehen könnten, die unseren Alltag erleichtern. Aber auch viele Bedenken werden bei Internet of Things artikuliert. Die Stadt Wien möchte in diesem Themenfeld eine aktive Rolle einnehmen und sich mit der Bevölkerung und Wirtschaft intensiv mit den Chancen und auch mit den damit verbundenen Herausforderungen und Risiken von IoT auseinandersetzen.

logo

Digital City // Wien

VERPASSEN SIE KEINE UPDATES!
BLEIBEN WIR IN KONTAKT.