2020 – Das Jahr des Teams

Geschrieben von Office DCW am in Home

Gedanken zum Jahresbeginn 2020

Ich verbringe den Jahreswechsel seit einigen Jahren in Altaussee. Dort habe ich stets das Gefühl, in einer anderen, einer ruhigeren Zeit angekommen zu sein.

© Ulrike Huemer

Eine pittoreske Landschaft, die Kraft und Energie gibt, und in deren Zentrum der See steht! Ich habe diesen See mittlerweile unzählige Male umrundet, zu jeder Jahreszeit, von jeder Richtung, bei jedem Wetter und immer wieder gibt es neue Entdeckungen und Eindrücke. Aber eines ist immer fix: einer der wunderbaren Berge, der Loser oder die Trisselwand, spiegeln sich im See und diese Bild verzaubert mich!

Heuer haben wir entschieden, Silvester auf der Seewiese, einer netten kleinen Hütte am See, zu verbringen. James Bond Fans kennen die Hütte aus dem Film Spectre 😉 und die Hüttenbesitzer sind auch sehr stolz darauf!

Wir sind eine Freundesrunde, die sich seit vielen Jahren kennt und sehr schätzt. Teil dieser Freundesrunde ist die Tochter unserer Freunde, 2,5 Jahre alt. Sie ist gerade dabei die Welt zu erobern, zu begreifen und unendlich zu lernen. Ich bewundere ihre Offenheit und ihren Wissensdrang! Manchmal durchaus eine Challenge für uns reifere Jahrgänge 😉

Wir haben geplant, am Silvesterabend mit Stirnlampen zur Seewiese zu wandern und dort Silvester zu verbringen. Die Kleine wollten wir am Schlitten ziehen. Soweit ein guter Plan. Allerdings haben wir verdrängt, das es kurz vor Silvester in Altaussee herrlichen Sonnenschein gab und daher der Schnee auf dem Weg so gut wie weg war. Das Ziehen des Schlittens war nach wenigen Metern unmöglich! Wir wollten uns aber keinesfalls von unserem Plan abbringen lassen und entschieden, den Schlitten zu tragen. Die kleine Prinzessin lag quasi in einer Sänfte und 6 Erwachsene fungierten abwechselnd als Träger, während sie allmählich sogar eingeschlafen ist! Als Team haben wir es geschafft, unser Ziel erreicht und waren danach mächtig stolz auf uns – und hatten auch noch viel Spaß dabei! Dieser Abend war für mich besonders, weil er gezeigt hat, wie wichtig Freundschaft ist und was man im Team alles schaffen kann – man muss nur zusammenhalten und sollte immer einen kleinen Plan B haben!

Für das Jahr 2020 habe ich mir das nun generell zu Herzen genommen und mir zum Ziel gesetzt, den Teamgedanken noch viel stärker in den Mittelpunkt meiner Arbeit zu stellen. Im Team arbeiten ist in den letzten Jahren zu einem zentralen Element geworden und die fortlaufende Digitalisierung fordert und fördert den Teamgedanken auch immer mehr! Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich durch starke Teams aus, die an einem Strang ziehen und gemeinsam Verantwortung für ihre Ziele übernehmen. Führungskräfte, die im Silo oder Elfenbeinturm sitzen und glauben einsame Entscheidung treffen zu müssen, verlieren immer mehr an Bedeutung. Zusammenarbeit, Kommunikation, Dialog, Austausch und das Teilen von Wissen stehen im Vordergrund und sind eine Quelle der Innovation und auch der Motivation.

© David Bohmann

Die DigitalCity.Wien ist für mich eines der gelungensten Beispiele für Teamwork. Seit ihrer Gründung wird intensiv zusammengearbeitet – von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Stadt Wien – um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen, nämlich Wien als Digitalisierungshauptstadt zu positionieren. Wir arbeiten gemeinsam als Team an wichtigen Projekten – von Bildung über Gesundheit, Sicherheit, Innovation, Technologien generell uvm. Wir unterstützen uns gegenseitig, jedeR bringt ihre/seine Stärken ein und dadurch gelingen tolle Erfolge. Die jährlichen Digital Days werden mittlerweile von mehr als 4.500 Gästen besucht, Industry meets Makers hat in einige Bundesländer expandiert, Wien wird mit einer Community zu Blockchain und Künstliche Intelligenz in Verbindung verbracht, der Digitale Salon wird von einem Team toller Frauen veranstaltet, ein Team von extrem engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Unternehmen besucht regelmäßig Wiener Schulen, um Digitale Kompetenzen zu vermitteln und im letzten Jahr hat ein Team von klugen Menschen begonnen das Thema Digital Health in Wien stark zu positionieren! All diese Erfolge sind nur möglich, weil wir als Team agieren. Wir ergänzen unsere Stärken, wir teilen unser Wissen und halten zusammen. Das erzeugt eine besondere Energie und Motivation und diesen Teamgeist möchte ich im Jahr 2020 noch viel stärker in den Mittelpunkt stellen und mich auch herzlich dafür bedanken, dass eine derartige Zusammenarbeit möglich ist!

In diesem Sinne freue ich mich auf viele neue Projekte wie auch auf die Weiterführung der begonnen Themen und auf viele unterschiedliche Begegnungen und Gespräche! Auch wenn es ein wenig wie aus einer anderen Zeit klingt, aber „zusammen sind wir stark“!

Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches Jahr 2020!

Ulrike Huemer

CIO der Stadt Wien