24. „Digitaler Salon“ am 19. November 2018

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Montag, 19. November 2018 / 19:00 Uhr / Keynote: KR Peter Hanke – Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales  / Thema: Unser gemeinsamer Weg zur Digitalisierungshauptstadt Wien

Die erfolgreiche Event-Reihe “Digitaler Salon”, ein spannendes Veranstaltungsformat der DigitalCity.Wien Initiative, fand am Montag, den 19. November bereits zum 24. Mal in den Räumlichkeiten der Wiedner Salons statt. Die Wiener IT-Salonièren Ulrike Huemer, Sandra Kolleth, Isabella Mader, Michaela Novak-Chaid, Tatjana Oppitz und Dorothee Ritz luden zu diesem interessanten Austausch ein. Die Gäste erlebten erneut einen abwechslungsreichen und anregenden Abend, der diesmal mit einer Keynote von KR Peter Hanke zum Thema „Unser gemeinsamer Weg zur Digitalisierungshauptstadt Wien”, eröffnet wurde.

KR Peter Hanke ist Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales in Wien.

Der ehemalige Topmanager spricht über vielseitige Möglichkeiten und Herausforderungen, um Prozesse in der Stadt-Verwaltung zu digitalisieren und damit eine Steigerung in der Qualität bzw. Effizienz zu erreichen, mit dem Ziel, Wien zur digitalen Hauptstadt Europas zu machen.

Die Politik soll in der Rolle als „enabler“ den entsprechenden Rahmen, bzw. die entsprechende Diskussions- und Umsetzungskultur, ermöglichen, um die Infrastruktur zu beschleunigen und Wege zu verkürzen.

Wien ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort und punktet vor allem mit Lebensqualität und Sicherheit. Potentiale sieht Stadtrat Hanke etwa im Feld der Ausbildung, beim Thema Fachkräftemangel, der Förderung von Start-ups und Nutzung von deren Kreativität und nicht zuletzt in der Stärkung der Infrastruktur.

E-Government ist ein Wettbewerbsfaktor, bei dem Österreich im internationalen Vergleich sehr gut abschneidet. So rangiert Österreich in einem internationalen Ranking der Digitalisierung der öffentlichen Dienste auf dem hervorragenden 5. Platz. Wien ist schon sehr digital. So kann man dank „Sag’s Wien“-App, dem Wien Bot und der Stadt Wien live-App Kommunikationswege abkürzen und Behördengänge digital erledigen. Wien wurde 2018 gemeinsam mit Dortmund zur „Digitalsten Stadt“ gekürt.

Abschließend betont Stadtrat Hanke, dass zum Ziel „Digitalisierungshauptstadt Wien“ nur ein gemeinsamer Weg, unter Einbindung aller Beteiligten, führen kann, denn: „Im Mittelpunkt steht stets der Mensch und Digitalisierung betrifft uns alle“!

Die Diskussion im Anschluss beschäftigt sich u.a. mit Fachkräftemangel, dem laut Hanke auf unterschiedlicher Weise, so z.B. mit zusätzlichen Fortbildungsoptionen beim WAFF sowie mit Unterstützung der Wirtschaftsagentur begegnet werden soll. Ebenso wurden Projekte zur Erleichterung und Beschleunigung von Behördengängen, Förderung und Unterstützung von Start-ups sowie die Steuerung von Touristen-Strömen mithilfe digitaler Unterstützung und den Ausbau des 5G-Netzes in Wien.

 

Ein besonderer Dank gilt unserem KooperationspartnerDruck.

Hier sehen Sie die gesamte Keynote von KR Peter Hanke:

 

Für alle Detailinformationen kontaktieren Sie bitte gerne Claudia Kanonier von Urban Innovation Vienna (kanonier@urbaninnovation.at).

Wir freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen und hoffen, Sie erneut zahlreich begrüßen zu dürfen!

Trackback von deiner Website.