DigitalCity.Wien Bildungsinitiative

Geschrieben von Office DCW am in Projekte´17

Die rasend schnelle Entwicklung in Verbindung mit der zunehmenden Digitalisierung nahezu all unserer Lebensbereiche und Branchen führt zu einem akuten IT-Fachkräftemangel – sowohl auf internationaler wie auch nationaler Ebene. Die Stadt Wien und die Wiener IKT-Wirtschaft haben mit dem Launch der gemeinsamen DigitalCity.Wien-Bildungsinitiative im Jahr 2014 im Schulterschluss die richtigen Hebel in Gang gesetzt, um sich diesen neuen Herausforderungen zu stellen. Durch die Lancierung gezielter Maßnahmenpakete soll mit vereinten Kräften dem IT-Fachkräftemangel aktiv entgegengewirkt werden. Bildung Bei der DigitalCity.Wien Bildungsinitiative besuchen engagierte VertreterInnen von Unternehmen und PartnernInnen der DigitalCity.Wien-Initiative auf ehrenamtlicher Basis Wiener Schulen, um von ihrem Praxisalltag zu erzählen, Frage und Antwort zu stehen, über die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt aufzuklären, innovative Projekte vorzustellen, über aktuelle Trends, Entwicklungen und ihre möglichen Auswirkungen zu berichten oder auch altersgerecht konzipierte Workshops zu spezifischen Fragestellungen und Fachthemen abzuhalten. Die Ziele bestehen darin:
  1. Kinder und Jugendliche dafür zu begeistern, sich für Bildungswege und Berufszweige mit Digital-Schwerpunkt zu entscheiden.
  2. LehrerInnen dabei zu unterstützen, ihr Wissen in digitalen Fachbereichen rasch auf- und auszubauen.
  3. Eltern dafür zu sensibilisieren, dass eine erstklassige Ausbildung im Digital-Bereich für die Zukunft ihrer Kinder wirklich entscheidend ist.
  4. Bildungseinrichtungen, private Bildungsinitiativen, wichtige Multiplikatoren/innen und VertreterInnen der Privatwirtschaft dazu zu animieren, ihre Kräfte zu bündeln.
  5. Öffentliche Stellen dafür zu sensibilisieren, wie wichtig das Thema und eine Erleichterung der Rahmenbedingungen ist.
Wichtigste Eckpunkte:
  • Digital-ExpertInnen vermitteln gezielt digitales Wissen aus der Praxis an LehrerInnen und SchülerInnen in Wien
  • Kostenlos und mit der Wiener Bildungsdirektion abgestimmt
  • Über 35 Lehrprogramme für verschiedene Altersgruppen
  • Themen zur Digitalen Grundbildung vonseiten der Praxis beleuchtet
  • Buchungsanfrage erfolgt durch die Lehrperson
 

DigitalCity.Wien-Bildungsinitiative Buchungsplattform (unterstützt durch Courseticket):

Hier finden Sie alle Kurse der DigialCity.Wien-Bildungsinitiative WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWyWWWWW Hier finden Sie Kurse zur Digitalen Grundbildung WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

Das gesamte Kursangebot befindet sich auf einer zentralen Buchungsplattform. Die Kurse sind für Wiener Schulen kostenlos buchbar. Nach getätigter Kursbuchung erfolgt eine individuelle Terminvereinbarung wonach VertreterInnen von Unternehmen und Partnern/innen der DigitalCity.Wien-Initiative die Schulen & Klassen besuchen.

Digitale Grundbildung

Mit dem Schuljahr 2018/19 wird an österreichischen Schulen die “Digitale Grundbildung” für die fünfte bis achte Schulstufe verpflichtend. Schüler und Schülerinnen werden ab sofort im Ausmaß von 2-4 Wochenstunden in digitalen Themen wie Programmieren, Mediengestaltung und Sicherheit im Netz geschult.

Rückblick 2016 – DigitalCity.Wien Bildungsinitiative bei den DigitalDays2016

smartcityforum_4logos         WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

Rückblick 2015 – Schulbesuchsaktion beim Forschungsfest der Wirtschaftsagentur Wien

CF1_1726                 Sie sind ein/e Schulvertreter/in und möchten Ihre Schulklasse/Schule zur DigitalCity.Wien – Bildungsinitiative anmelden? Sie sind ein/e VertreterIn eines Wiener IT-Unternehmens und möchten sich an der DigitalCity.Wien Bildungsinitiative beteiligen?   WWWWKontakt-ButtonWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW  

„Wieso engagiere ich mich für die DigitalCity.Wien Bildungsinitiative?“

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW   Bernhard
Bernhard Kainrath, Gartner
“Ich engagiere mich für die DigitalCity.Wien Bildungsinitiative, weil ich möchte dass sich unser Nachwuchs in Zukunft auch für den Beruf des Data Scientists, Content Marketing Managers oder Chief Digital Officers entscheiden kann.“ WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW   claudia
Claudia Kirchner, DXC
  „Ich bin dabei, weil IT unsere Gegenwart und Zukunft bestimmt und an den richtig Stellen eingesetzt unser Leben smarter, sicherer und leichter machen wird.“ W WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW HelmutLeopold
Helmut Leopold, Head of Digital Safety & Security Department, AIT
„Als aufgeklärte und verantwortungsvolle Gesellschaft müssen wir heute die rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass Nutzererfahrungen und persönliches Feedback aus der Anwendung sicherer digitaler Technologien stärker in die Entwicklung zukünftiger Netz-Lösungen einfließen können. Um diese Entwicklungen für uns alle nutzbringend zu gestalten, ist es wichtig, dass die öffentliche Hand gemeinsam mit der Wirtschaft Verantwortung übernimmt und einerseits den Umgang mit den neuen Medien in der Bildung der Jugendlichen verankert, als auch sichere Technologien bereitstellt. Wir müssen aber auch bei der Always-on-Generation ein Bewusstsein dafür schaffen, wie heute mit ihren Daten als neue Währung des 21. Jahrhunderts umgegangen wird. Daher engagieren wir uns und unterstützen diese Bildungsinitiative.“   alexschmidt
WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW
Alexander Schmid, Courseticket
„Aus- und Weiterbildung dürfen kein Privileg sein – Mit der Bildungsinititiative von DigitalCity.Wien können wir gemeinsam die jüngste Generation mit spannenden Themen für die Zukunft motivieren!“ WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW