Angewandte AI: Was bringt die Zukunft?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Digitalisierung, das Internet der Dinge und Industrie 4.0 sind in der realen Wirtschaft und in unserem Leben angekommen. Jedoch sehen wir neben spannenden Leuchtturmprojekten noch viele Domänen, in denen es an der Magic Sauce fehlt mit deren Hilfe immer noch enthaltene manuelle Prozesse durch Softwarelösungen entweder ersetzt oder augmentiert werden können. Gerade solche manuellen Prozesse reduzieren den Impact der Digitalisierung, machen Smart Home Produkte wenig aufregend oder Industrie 4.0-Anwendungen zu aufwändig für die Umsetzung. Und am Ende skalieren sie nicht für den breiten Einsatz.

HTL-Diplomarbeiten – Aufruf zur Projektpartnerschaft!

Geschrieben von Office DCW am in Home

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt um Kontakte zu knüpfen: Die HTLs bereiten in den nächsten Wochen die Projekte für das nächste Schuljahr vor und sind dafür auf der Suche nach Partnern und Kooperationen mit Unternehmen, vor allem wenn dieses im Ausbildungsbereich der Schule tätig ist, um im Rahmen von Diplomarbeiten gemeinsam zu forschen und neue Lösungen zu entwickeln. Der Betreuungsaufwand beläuft sich auf wenige Stunden pro Monat; Kosten fallen dabei in der Regel keine an.

Virtuelles Lernen von seiner schönsten Seite

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Digitale Kompetenz wird in Zukunft immer stärker zur Schlüsselkompetenz und ist die Basis für unsere Lebens- und Arbeitswelt von morgen. Diese Kompetenz gilt es, bereits in jungen Jahren zu entwickeln und zu fördern. In einer Zeit des digitalen Wandels braucht es als Basis Bildung und vor allem Weiterbildung, um mit dem rasanten Tempo, mit dem Digitalisierung voranschreitet, mithalten zu können. Besonders für Lehrende und Lehramtsstudierende ist dies eine besondere Herausforderung, die in weiterer Folge eine wichtige Frage aufwirft: Wir kann im Erwerb digitaler Kompetenzen optimal unterstützt werden?

Open Government Umfrage der Stadt Wien

Geschrieben von Office DCW am in Home

Für die Stadt Wien sind Transparenz, Partizipation und Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, Wirtschaft und Wissenschaft die Ziele der Öffnung der Verwaltung. Gesellschaftliche Mitbestimmung ist ein zentrales Anliegen. Die Grundlage für Open Government wurde 2011 mit der Open Government Data-Initiative der Stadt Wien geschaffen, um die Datentransparenz zu erhöhen und hat die offene Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit ermöglicht.

Wien ist transparenteste Gemeinde Österreichs!

Geschrieben von Office DCW am in Home

Transparency International – Austrian Chapter (TI-AC) präsentierte gestern den Index Transparente Gemeinde (ITG) 2017 – das österreichweit erste Messinstrument für Transparenz in Kommunalverwaltungen. Deutlicher Gewinner des Index ist die Stadt Wien mit 82,72 der maximal 100 möglichen Punkte. Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Städte Villach mit 76,51 % und Graz mit 76,08 %. Alle drei Städte werden von TI-AC mit dem Zertifikat Transparente Gemeinde in Bronze ausgezeichnet. Am Ende der Rangliste finden sich Feldkirchen in Kärnten mit einem Ergebnis von 17,11 %, Feldbach mit 12,23 % und Wolfsberg mit lediglich 5,75 %.