Co-Creation Lab Vienna: Challenges & Briefing-Day

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Vom Flughafen Wien bis zur ZAMG – renommierte Unternehmen und Organisationen haben in den vergangenen Monaten konkrete Fragestellungen definiert, denen sie in ihrer täglichen Arbeit gegenüberstehen. Jetzt sind Lösungen gefragt! Technologieunternehmen sind nun aufgerufen, innovative Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren rund um diese Fragestellungen zu entwickeln. Die inhaltliche Bandbreite umfasst dabei die unterschiedlichsten Technologiebereiche.

Bernhard Kainrath

Wie die Blockchain Technologie unser tägliches Leben verändern wird

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

„Es ist meine Überzeugung, dass die Blockchain Technologie für die Welt so wichtig sein wird, wie Gutenbergs Druckerpresse. Zum ersten Mal in der Geschichte der Welt können wir die Art und Weise verändern, wie die Menschen ein Geschäft tätigen und das ohne einen Vermittler.“, sagt Nic Cary, Mitbegründer von „Blockchain.info“.

Corporate Innovation: Können Startups die Innovationsprozesse der Konzerne beschleunigen?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Politikerin und ehemalige HP-CEO Carly Fiorina hat es auf den Punkt gebracht: „Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert.“ Wir stehen erst am Anfang dieser Entwicklung. Dabei werden bestehende Märkte verändert und teilweise etablierte Unternehmen aus dem Markt gedrängt, weil sie nicht schnell genug reagieren.

DigitalDays2016 – Jetzt Anmelden!

Geschrieben von Office DCW am in Home

Bei den DigitalDays2016 (19.-21. Oktober, TU Wien) werden Aktivitäten rund um die DigitalCity.Wien Initiative im Rahmen dieser drei Tage gebündelt und nach außen getragen, um ein starkes Zeichen für den immer stärker wachsenden IT-Hotspot Wien zu setzen. Ziel ist es viele existierende und neue Veranstaltungen im Themenbereich zu bündeln und gemeinsam zu promoten.

Mehr als nur ein Stück Software

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Digitalisierung ist hier. Und sie ist gekommen um zu bleiben. Viele Unternehmen erwischt diese Entwicklung noch am falschen Fuß, wie aktuelle Studien zeigen. So weist beispielsweise eine der jüngsten Untersuchungen aus, dass etwa 20% der Unternehmen noch nicht einmal die Notwendigkeit einer „digitalen Agenda“ für sich sehen. In manchen Branchen scheinen Überlegungen über Chancen und Potenziale der Digitalisierung entweder so gut wie gar nicht zu existieren oder sich auf Effizienzsteigerungsmöglichkeiten zu konzentrieren. Vor allem der Mangel an Know-how gilt als einer der größten Stolpersteine in den Digitalisierungsbestrebungen.

ESOCC 2016

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Die ESOCC 2016 findet heuer von 5. – 7. September an der TU Wien statt und fördert den Austausch zwischen ForscherInnen und AnwenderInnen in den Bereichen „Cloud Computung“ und „service-orientierte Programmierung“. DigitalCity.Wien ist Kooperationspartner und macht sehr gerne auf die Veranstaltung aufmerksam. Anmeldungen werden gerne entgegengenommen.

Digitalisierung: Online-Reputationsmanagement unterstützt den professionellen Auftritt im Internet

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Um potentiellen Neukunden, zukünftigen Arbeitgebern oder Kongressveranstaltern auf der Suche nach Referenzen online ein der eigenen Expertise entsprechendes Bild zu liefern, bedarf es eines professionellen digitalen Profils im Internet. Daher ist Online-Reputationsmanagement ein wichtiges Instrument bei der Selbstvermarktung.

Wien liebt smarte Apps.

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Innovative Apps als Ergebnis des Partizipationsprojektes „Digitale Agenda Wien KONKRET“. Es gibt viele Neuigkeiten zu berichten.

Bis 31. Jänner 2016 wurde unter dem Titel „Digitale Agenda Wien KONKRET“ gemeinsam mit der „Digitale Agenda Wien“-Community nach neuen smarten App-Services der Stadt Wien gesucht. Die 106 Ideen der BürgerInnen sind weiterhin auf www.DigitaleAgenda.wien nachzulesen. Die spannendsten Vorschläge wurden beim ganztägigen Open-Space-Workshop am 13. Februar 2016 im TechGate Vienna perfektioniert und zu Prototypen („Mock-Ups“) erweitert. Die beliebtesten App-Ideen der Bevölkerung waren etwa „Mein Wien“, „Sag’s Wien“ sowie eine „Grätzl-App“.