Digitaler Humanismus – Es liegt in unserer Verantwortung, unsere Zukunft zu gestalten!

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Im Vorwort zu „Digitaler Humanismus, Eine Ethik für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz“, schreibt Julian Nida-Rümelin, einer der beiden Autor_innen: „Jenseits apokalyptischer Untergangsszenarien und technizistischer Erlösungshoffnungen gibt es den mittleren Weg der Bewahrung und Verbesserung der menschlichen Lebensbedingungen durch den kulturell, sozial und politisch kontrollierten Einsatz technologischer Möglichkeiten. Die menschliche Existenzform ist nicht Annex technischer Entwicklung, vielmehr ist es die große Herausforderung unserer Verantwortlichkeit, die Digitalisierung so zu gestalten, dass sie zur Humanisierung der Welt beiträgt.“
© 2019 HANDS on TECHNOLOGY e.V.

FIRST® LEGO® League Wien

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Freitag, 29. November 2019 / 09:00 – 18:00 Uhr / Wirtschaftskammer Wien FIRST® LEGO® League (FLL) Das globale Bildungsprogramm FLL ist der weltweit größte Roboter- und Forschungswettbewerb bei dem Kinder und Jugendliche im Alter zwischen neun und 16 Jahren in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie herangeführt werden.

30. „Digitaler Salon“ am 24. Juni 2019

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Montag, 24. Juni 2019 / 19:00 Uhr / Keynote: Chris Müller – Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden der Tabakfabrik Linz/ Thema: Wiegen der Protomoderne – Urbane Minen für Europa

Die erfolgreiche Event-Reihe “Digitaler Salon”, ein spannendes Veranstaltungsformat der DigitalCity.Wien Initiative, fand am Montag, den 24. Juni bereits zum 30. Mal in den Räumlichkeiten der Wiedner Salons statt. Die Wiener IT-Salonièren Ulrike Huemer, Sandra Kolleth, Isabella Mader, Michaela Novak-Chaid, Tatjana Oppitz, Dorothee Ritz und Maria Zesch luden zu diesem interessanten Austausch ein. Die Gäste erlebten erneut einen abwechslungsreichen und anregenden Abend, der diesmal mit einer Keynote von Chris Müller zum Thema „Wiegen der Protomoderne – Urbane Minen für Europa”, eröffnet wurde.

Bildungsinitiative Wien – NEUER KURS „Die IT ist weiblich!“

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Seit Jahren beobachten wir in Österreich, dass sich wenige Mädchen und junge Frauen für Ausbildungen in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) entscheiden. Meine Empfehlung: Wenden wir uns bereits an Kinder im Volkschulalter und zeigen wir ihnen wie vielseitig und interessant die IT ist!

Die perfekte U-Bahnkarte?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Wo auch immer Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinreisen, begegnen Sie Karten mit vereinfachten Routen, die in schematische Diagramme umgewandelt wurden. Trotz der Verbreitung von Navigations-Apps bleiben schematische Karten wichtige Informationsquellen, die weithin bei der Verwendung öffentlicher Verkehrsmittel behilflich sind. Doch sind diese Karten wirklich so effektiv wie möglich gestaltet, um die höchstmögliche Fahrgast-Unterstützung zu bieten? Könnten manche von ihnen verbessert werden? Wie kann dies gelingen?

DigitalCity.Wien Bildungs-Unterstützertreffen am 27. Juni 2019

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Die Community-Treffen der DigitalCity.Wien-Bildungsinitiative finden halbjährlich statt. Alle UnterstützerInnen der Initiative sind herzlich eingeladen:
  • Kursanbieter
  • Bildungsdirektion
  • Bildungsserver
  • Bildungseinrichtungen
  • Community-Mitglieder, die sich einbringen wollen
Ziel der Treffen ist es, die Qualität der Initiative zu sichern, feedback zu geben, den Status Quo zu kommunizieren, eine gemeinsame Strategie zu entwickeln und die weiteren Schritte zur Zielerreichung festzulegen.

Digitalisierung – das Stiefkind der Schule

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Als AHS-Lehrer erlebe ich täglich, dass Schule und Digitalisierung nicht immer die besten Freundinnen sind. Ja, natürlich gibt es sie, die Fortschritte. Mittlerweile gibt es in den meisten Schulklassen Beamer und ein zumindest zeitweise funktionierendes W-Lan. Aber nichts desto trotz läuft der Unterricht in vielen Klassen von der Struktur her noch genauso ab, wie vor zwanzig, dreißig, vielleicht sogar vierzig Jahren.