Neue Technologien sinnvoll zur Anwendung bringen mit Digital Building Solutions

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

In Sachen Digitalisierung herrscht in der Baubranche ordentlich Aufholbedarf, da bestehende Prozesse oftmals kaum hinterfragt werden und neue Technologien nicht zwangsläufig zu innovativen Entwicklungen führen. Obwohl technologische Entwicklungen Anlass geben, gängige Vorgehensweisen neu zu denken, bekommen viele Beteiligte das Problem ineffizienter Arbeitsprozesse und schwer zu umgehenden „Übersetzungsschwierigkeiten“ zwischen den einzelnen Projektphasen und Schnittstellen zu spüren. Ein Problem, welches sich in erheblichem Mehraufwand und Zusatzkosten manifestiert.

Wie wirkt sich die fortschreitende Technologie auf die ältere Generation aus?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Technik spielt im Leben eines jungen Menschen immer früher eine wichtige Rolle. Natürlich gehen die immer mehr werdenden Möglichkeiten auch nicht an unserer älteren Generation vorbei. In unserem Schulprojekt „SE3“ lernen SchülerInnen der Abteilung für Informationstechnologie am TGM gemeinsam mit SeniorInnen, wie man in der Technik am Ball bleibt.

Warum jeder Softwareentwickler auch ein Hacker sein sollte

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Leute, die schon in der Urzeit der Informatik mit dabei waren, höre ich immer sagen: „Früher war Sicherheit einfach Firewalls, und fertig.“. Und das stimmt wohl: Wenn auf einem Rechner Code gelaufen ist hat man den dadurch geschützt, indem man ihn für den Rest der Welt einfach nicht per Netzwerk erreichbar gemacht hat.

Digitales Wien: Rückblicke und Ausblicke

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Das neue Jahr 2019 ist gestartet, ich habe den Jahreswechsel tiefverschneit im Salzkammergut verbracht und versucht, auch eine digitale Auszeit einzulegen, was mir so halbwegs gut gelungen ist. Diese Auszeiten werden immer wichtiger, weil unzählige Informationen mit einem immer größeren Tempo über uns hereinbrechen.  Ich möchte heute einen kleinen Rückblick auf 2018 und einen Ausblick auf 2019  machen.

10 Culture Hacks aus der Praxis für Innovations-, Fehler- und Veränderungs-Kultur

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Erfolg im Zeitalter der Digitalisierung ist nicht eine Frage der Technologie, sondern hängt davon ab, wie sehr wir fähig sind, diese sinnstiftend, kreativ und innovativ einzusetzen. Doch über die Jahrzehnte des Industriezeitalters haben wir gelernt Effizienz vor Kreativität zu stellen, Kosteneinsparungen vor Innovation. Das hat die Unternehmenskultur geprägt.

Ein Living Lab für Bauwerksbegrünung

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Der Klimawandel stellt besonders Städte als urbane Lebensräume vor große Herausforderungen. Risiken für die BewohnerInnen, die kommunale Infrastruktur oder das Stadtgrün werden durch hochsommerliche Extremtemperaturen, starke Niederschläge, Dürreperioden und Stürme weiter steigen. Diese Fakten zeigen, dass Klimaschutz- künftig durch Anpassungsmaßnahmen ergänzt werden müssen. Bauwerksbegrünungen leisten in diesen Zusammenhang einen signifikanten Beitrag zur Klimawandelanpassung und bieten darüber hinaus viele Vorteile für jeden von uns.

Digitale Lösungen für Menschen in Not

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

„Not sehen und handeln“, dieser Satz steht am Beginn des Leitbilds der Caritas der Erzdiözese Wien. In vielen Einrichtungen, oft in enger Kooperation mit der Stadt, ist die Caritas für Menschen am Rand der Gesellschaft und am Rand des Lebens da. Oft findet diese Hilfe von Angesicht zu Angesicht statt: In der Pflege, in der Beratung in schwierigen Lebenssituationen, in der Betreuung von Menschen mit Behinderung.

Wer kümmert sich um den physischen Raum: Das Büro im Zeitalter der digitalen Transformation

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Unsere Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Die digitale Transformation verändert nicht nur Abläufe und Prozesse, sie nimmt auch Einfluss auf Kommunikation und Sozialisation. Neue Technologien und das Internet-of-Things beeinflussen unseren Arbeitsalltag. Es wird digitaler und vernetzter, das Smart Office ist in aller Munde. Doch was bedeutet das für den physischen (Büro)Raum? Es bedeutet, dass der physische, greifbare Raum im Zuge dieser Transformation immer mehr an Bedeutung gewinnt. Er ist ein Ort der Begegnung, ein Ort für soziale Interaktion und ein Ort der Identifikation. Aber auch er muss sich weiterentwickeln, sich anpassen.

Die IT ist willig, aber das Fleisch ist schwach

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Ein erstaunliches Ergebnis hat unlängst eine Umfrage der Fachgruppe UBIT Wien unter IT-Spezialisten gebracht. Der häufigste Grund für Datenverlust und Systemausfälle bei KMU und Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sind weder Viren noch Malware und schon gar nicht Hardware-Defekte, sondern menschliches Fehlverhalten in den Unternehmen. „Die IT ist willig, aber das Fleisch ist schwach“, könnte man sagen, denn niemand macht solche Dinge mit Absicht. Zugleich hindert uns aber niemand daran, so manche Dinge in Zukunft besser zu machen. Das betrifft zum einen die IT-Ausbildung, wobei damit nicht nur IT-Fachkräfte gemeint sind, sondern auch ein breiteres IT-Verständnis in allen Berufen, um Fehlerquellen in den Unternehmen generell zu minimieren.