Die perfekte U-Bahnkarte?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Wo auch immer Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinreisen, begegnen Sie Karten mit vereinfachten Routen, die in schematische Diagramme umgewandelt wurden. Trotz der Verbreitung von Navigations-Apps bleiben schematische Karten wichtige Informationsquellen, die weithin bei der Verwendung öffentlicher Verkehrsmittel behilflich sind. Doch sind diese Karten wirklich so effektiv wie möglich gestaltet, um die höchstmögliche Fahrgast-Unterstützung zu bieten? Könnten manche von ihnen verbessert werden? Wie kann dies gelingen?

Digitalisierung – das Stiefkind der Schule

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Als AHS-Lehrer erlebe ich täglich, dass Schule und Digitalisierung nicht immer die besten Freundinnen sind. Ja, natürlich gibt es sie, die Fortschritte. Mittlerweile gibt es in den meisten Schulklassen Beamer und ein zumindest zeitweise funktionierendes W-Lan. Aber nichts desto trotz läuft der Unterricht in vielen Klassen von der Struktur her noch genauso ab, wie vor zwanzig, dreißig, vielleicht sogar vierzig Jahren.

Cybersicherheit geht uns alle an!

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Cybersicherheit geht uns alle an! Wir alle brauchen bei diesem Thema ein Basiswissen  – sowohl was die Medienkompetenz, als auch das technische Grundwissen betrifft. Der Aufbau entsprechender „Security“ Basis Programme wird OHNE entsprechende Entwicklung von „digitalen Kompetenzen“ in der Gesellschaft ebenso wenig funktionieren, wie wir strukturiert keine SecurityExzellenz entwickeln können, ohne dass eine breite Bevölkerungsbasis entsprechende „digitale Kompetenzen“ entwickelt. Diese Überlegungen können nur Hand in Hand mit dem Ausbildungssektor angestrebt werden.

Humanity Token – 100% Transparenz und Glaubwürdigkeit für den Spendenmarkt

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Laut Schätzungen der Weltbank, versickern jährlich bis zu 40% des global gespendeten Geldes, bevor sie dem eigentlichen Zweck zugeführt werden können. Das liegt – neben hohen Verwaltungskosten der Spendenorganisationen selbst – vor allem daran, dass intransparente Geldströme Korruption und Abzweigung von Zahlungsmitteln begünstigen.

Brücke zwischen Technologie und öffentlichem Sektor bauen

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Digitalisierung stellt uns als Gesellschaft, Unternehmen, oder Verwaltung vor besondere Herausforderungen. Technologische Entwicklungen der letzten Jahre erhöhen die Komplexität und verlangen vielfach nach neuen Lösungen. Dies wirkt sich auch auf das politisch-administrative System aus, das zusehends unter Druck gerät. So entscheiden etwa politische Mandatare kontinuierlich über die Rahmenbedingungen unseres Zusammenlebens. Aber die Hintergründe und technische Details sind oft so komplex, dass die handelnden Personen überfordert wirken – Stichwort: „Zuckerberg-Hearing“

Auf in die Zukunft der Verwaltung: Wie GovTech-Lösungen Innovationen für die öffentliche Verwaltung schaffen

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Events, Home

Die Geschwindigkeit technologischer Innovation hat sich in den letzten Jahren rapide erhöht. Davon ist auch der öffentliche Sektor nicht ausgenommen. Im Rahmen des GovTech.Pioneers, der europaweit führenden Veranstaltung zum Thema Technologie im öffentlichen Sektor, bringen wir vorselektierte Start-ups mit EntscheidungsträgerInnen aus Verwaltung und Unternehmen, führende PolitikerInnen und InvestorInnen zusammen, um miteinander Lösungen für komplexe Zukunftsthemen zu diskutieren.

Alexa, frag Wiener Lokalbahnen!

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Barrierefreie Abfahrtsinfos der Badner Bahn als Alexa Skill Smarte Geräte als Unterstützung für den barrierefreien Alltag? Barrierefreiheit beginnt bei den Wiener Lokalbahnen bereits zu Hause bei der Planung der Strecke. Smarte Geräte unterstützen uns bereits bei unzähligen Dingen im Alltag und stehen in der einen oder anderen Wohnung bzw. dem Büro herum. Diese Chance wollten wir aufgreifen und das haben wir auch getan. Aber wie?

Smarter Alltag im Badezimmer

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Wir leben im Smarthome, aber leben wir noch smart? Beinahe täglich begegnen wir neuen intelligenten Geräten, vom altbekannten Smartphone über die Smartwatch bis hin zum Smart Kühlschrank – moderne Probleme erfordern ja bekanntlich moderne Lösungen. Berechtigterweise kann sich da schon Mal die Frage stellen, ob manche modernen Lösungen vielleicht gar keine Probleme lösen, sondern künstlich Stress erzeugen.

Die Digitalisierung studieren: Wie die FHWien der WKW ihren Zugang zur digitalen Transformation findet

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog

Die FHWien der WKW — die Fachhochschule der Wiener Wirtschaft — hat sich in 25 Jahren einen Namen in den Bereichen Management und Kommunikation gemacht. Mit rund 170 Beschäftigten ist die Hochschule ein mittelgroßer Dienstleistungsbetrieb, der sich mit akademischer Ausbildung, Weiterbildung und Forschung beschäftigt. Welche Auswirkungen hat der Megatrend Digitalisierung?

Girls go Technik am Wiener Töchtertag

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog

Es begann alles vor über 25 Jahren in den Vereinigten Staaten, als am 22. April 1993 der erste „Take your Daughters to work day” (zu Deutsch: „Nehmt eure Töchter mit zur Arbeit-Tag“) stattfand. Initiiert von der US-amerikanischen Ms. Foundation for Women war es von Beginn an die Intention der Veranstalterinnen, Geschlechter-Stereotypen zu bekämpfen. In Wien verfolgt man seit 2002 mit dem Wiener Töchtertag das gleiche Ziel – seither laden Unternehmen am letzten Donnerstag im April Mädchen dazu ein, einen Schnuppertag bei ihnen zu verbringen. Der Wiener Töchtertag ist eine Initiative der Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und der MA 57 (Frauenservice Wien) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien und der Bildungsdirektion für Wien.