Digital Days 2016 – Day 3: IT-Hotspot & Celebration

Themenschwerpunkt: Celebration
celebration

Der Freitag setzte sich inhaltlich mit dem Thema „IT-Standort Wien“ auseinander. Nach dem morgendlichen Business Breakfast (in Kooperation mit Confare) fand anschließend eine prominent besetzte Podiumsdiskussion mit VertreterInnen aus dem Bereich Stadtverwaltung & IT sowie namhaften Wiener IT-Unternehmen, statt. Der Abschluss der DigitalDays fand am Freitagnachmittag am Brunnen am Karlsplatz statt. Gemeinsam setzten rund 500 VertreterInnen aus IT-Unternehmen, Verwaltung sowie UnterstützerInnen der DigitalCity.Wien im gelben „I like IT“ T-Shirt beim „I like IT“-Flashmob ein starkes Zeichen für den IT-Standort Wien in Form eines Smileys.

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

Alle Veranstaltungen im Überblick:

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

visual_business_breakfast

Confare Breakfast

Freitag, 21.10. / 9-10h / Festsaal

Der regelmäßige Business-Treff widmete sich dieses Mal der Frage, welche Herausforderungen im „Digital Age Management“ auf Führungskräfte zukommen. Außerdem wurde versucht die Frage zu beantworten, wie diesen Herausforderungen gerecht werden kann.

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

visual_digitalhotspotwien

Digital Hotspot Wien

Freitag, 21.10. / 10-12h / Festsaal

Der hochkarätig besetzten ExpertInnen-Talk widmete sich nach spannenden Keynotes dem Diskurs zum Thema „Digital Hotspot Wien – IT-Standort Wien“ gewagt.

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

flashmob

DigitalCity.Wien feiert!

Freitag, 21.10. / 13-16h / Vorplatz TU, Karlsplatz

Zum Abschluss der gemeinsamen 3 DigitalDays2016 fand am Brunnen am Karlsplatz ein großer gemeinsamer Abschlussevent statt.

Was war zu sehen?

Da die DigitalCity.Wien-Initiative in den letzten Jahren tolle Erfolge feiern konnte und die Bedeutung von DigitalCity.Wien für die Smart City Wien immer größer wird, wurde unsere Freude in Form eines „Smileys“ zum Ausdruck gebracht!

Der „Smiley“ wurde in den Brunnen am Karlsplatz positioniert und war dank der Unterstützung von 500 VertreterInnen aus IT-Unternehmen, Verwaltung sowie vielen UnterstützerInnen ein schöner Erfolg.

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

ZurückZurÜbersicht