Digital Days 2019

Geschrieben von Office DCW am in Home

#DIGITALMONDAYBLOG verfasst von TGM-Schüler Jan Kammellander

TGM SchülerInnen © David Bohmann

Event über die Digitalisierung der Hauptstadt Wien

Die Digital Days 2019 waren ein Event, bei welchem gezeigt wurde, dass  Wien auf dem Weg zur Digitalisierungshauptstadt in Europa ist. Es wurde mit Top-ExpertIn­nen und AnwenderInnen disku­tiert und gezeigt, was Wien im Digital Sektor zu bieten hat und wie wir uns zukunftsfit machen.

Auch dieses Jahr hatte das TGM (Die Schule der Technik – HTL Wien 20) die Ehre bei dieser Veran­staltung auszuhelfen und wir SchülerInnen durften uns dabei über Praktika und Firmen inform­ieren. Firmen wie A1, Catalyst, Pria, Erste Bank und viele anderen Unternehmen waren vertreten.

Nicht nur Freizeit

Doch wir Jugendliche hatten nicht nur Freizeit, sondern wir mussten auch arbeiten an verschieden Stellen mit unterschiedlichen Tätigkeiten. Diese wurden durch einen Plan festgelegt, welches bedeutet, dass wir circa im 3 Stunden Takt unsere Arbeit gewech­selt haben. Wir konnten uns im Vorhinein für die diversen Tätigkeiten melden, wie zum Beispiel für die Garderobe, als Guide bei Führungen, bei der Rezeption, bei der Anmeldung, bei den Bühnen aushelfen und als SpringerIn.

Benefits

Bei dem Event habe ich viele neue SchülerInnen kennenge­lernt, mit denen ich in der Schule so nie Kontakt gehabt hätte, vor allem mit Leuten aus dem Frontalunterricht aus den 2ten und höheren Jahrgängen. Bei dem Event hat man den Spirit of HIT richtig spüren können, da wir SchülerInnen alle unsere Arbeit stets sauber, ordentlich und mit Freude verrichtet haben und vor allem als Team, denn alleine hätten wir nie so brillieren können. Diese Veranstaltung hat uns alle näher gebracht und uns als Team zusammengeschweißt. Dazu haben auch unsere Auf­sichtspersonen beigetragen, ob es die Leute der Smart City oder unsere Lehrer, wie zum Beispiel Herr Professor Kop­pensteiner und Zakall, waren. Zudem haben sie uns mit Essen, Trinken und vor allem mit Snacks versorgt.

© David Bohmann

Lieblingsarbeitsplatz

Mein persönlicher Lieblingsar­beitsplatz war die Rezeption, wo die zuständigen SchülerInnen und ich oft zu viert oder zu sechst standen und den Be­sucherInnen Auskunft gaben, uns gemeinsam über mehrere Stunden unterhielten und als Aushängeschild des TGMs präsentiert haben. Auch habe ich noch bei der Bee-Stage ausgeholfen, als Springer und Kellner gearbeitet, wobei ich zugeben muss, dass mir als Kellner einmal ein Glas herunt­ergefallen ist.

Alles in Allem, die Digital Days 2019 waren ein atem­beraubendes Event wo wir als Team Leuten helfen und uns alle besser kennenlernen konnt­en. Ich hoffe wir haben nächstes Jahr wieder das Privileg bei dieser Veranstaltung aushelfen zu dürfen.



Mein Name lautet Jan Kammellander und ich bin ein 15-jähriger Junge, welcher momentan die zweite Klasse der Abteilung für Höhere Information­stechnologie am Technischen Gewerbemuseum besucht. Ich bin ein gebürti­ger Burgenländer und dennoch schwärme ich von der Großstadt. In meiner Freizeit besuche ich die Freigegenstände Abteilungszeitung, Filmproduk­tion und Appentwicklung. Meine besonderen Interessen sind Lesen, Kunst­geschichte, Design und Programmieren.

TGM: https://www.tgm.ac.at/tagesschule/hit
Instagram: @tgmhit
Facebook: Höhere Abteilung für Informationstechnologie am TGM

 

 

Trackback von deiner Website.