Best of „Industry meets Makers“

Mittwoch, 19. Oktober 2016 / 19:00-21h / Festsaal TU

IMM_Best_of (2)

Am Mittwochabend, 19. Oktober 2016 fand im Festsaal der TU Wien der Abschluss der ca. 1-jährigen Pilotprojektphase des DigitalCity.Wien-Projektes „Industry meets Makers“ statt. Im Laufe dieses Jahres wurden sehr viele Erfahrungen gesammelt und auch sehr viel Spannendes erlebt und gelernt – an diesem Abend wurde ein Resümee gezogen. Die gesamte Industry meets Makers – Community (Makers, IndustriepartnerInnen, NetzwerkpartnerInnen, UnterstützerInnen und Multiplikatoren/innen) sowie darüber hinaus auch alle weiteren Projekt- und Themeninteressierten haben sich dieses „Best of“ nicht entgehen lassen.

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

Es war ein gelungener Abend
  1. BEGRÜSSUNG durch VertreterInnen der Stadt Wien, alle UnterstützerInnen und die Projektinitiatorin, Sandra Stromberger.

  2. RÜCKBLICK: Eine Rekapitulation dessen, welche Ziele ursprünglich gesetzt waren, wie der Anfang verlief, welche wesentlichen Stationen während der Projektlaufzeit passiert wurden, wer das Team tatkräftig unterstützt hat und zu welchen Ergebnissen es in Summe in den letzten 12 Monaten mit vereinten Kräften gekommen ist.

  3. PROJEKT-PRÄSENTATIONEN: Der Hauptteil des Abends war mit konkreten Erfahrungsberichten, Projektvorstellungen und „Behind-the-Scenes-Anekdoten“ der Industrie-Briefing-Partner und Makers gespickt. Wir haben erfahren, wie es den Verantwortlichen von Infineon, T-Mobile, Wien Energie, AIT, Greiner und Copa-Data sowie den teilnehmenden Makers und Maker-Teams mit dem Projekt ergangen ist. Außerdem wurden erste konkrete Lösungsansätze und Prototypen im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert und zudem bekannt gegeben, welche Zukunftspläne und Schritte in den unterschiedlichen Fällen als nächstes am Plan stehen.

  4. AUSBLICK: Industry meets Makers nimmt erneut Anlauf – „Das war ein Beginn, ein Experiment. Wir machen auf jeden Fall weiter – wie genau, wissen wir noch nicht“, ist sich Sandra Stromberger sicher – mit einem Jahr an Erfahrung mehr und ganz viel Verbesserungsideen im Gepäck dürfte das aber eine Leichtigkeit werden! 🙂

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite: www.industrymeetsmakers.com

Vielen Dank an unsere Partner

Infineon WienEnergie greiner T TELE copadata microtronics PA

WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW

ZurückZurÜbersicht