Industry meets Makers: Das DigitalCity.Wien-Projekt geht in die nächste Runde

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Industry meets Makers ist ein Open Innovation Community Building Format, das darauf abzielt, neue Kollaborationsmodelle zwischen der Top-Industrie und der kreativen, jungen Maker-Szene anzustoßen, um das dadurch entstehende Innovations- und Geschäftspotenzial zum Vorteil beider Seiten fruchtbar zu machen. Das derzeitige Kernkonzept besteht im Wesentlichen darin, dass Top-Industriebetriebe Briefings in Zukunftstechnologiebereichen, wie Robotik, KI, 3D-Druck, Industrie 4.0, IoT, Big Data oder Blockchain ausschreiben und innovative „Makers“ – Startups, KMUs, freie Entwickler, Designer, Schüler, Studenten und Hobbyisten – dazu einladen, diese mit ihnen zusammen im Rahmen eines ca. sechsmonatigen Kennenlern- und CoCreation-Zeitraums so zu lösen, dass im Idealfall im Anschluss ein erfolgreiches, darauf aufbauendes, gemeinsames Folgeprojekt gestartet werden kann.

Das Format wurde 2014/2015 von Sandra Stromberger initiiert, von 2016 bis 2018 als Teil des Programms der DigitalCity.Wien-Initiative 3 Jahre in Folge erfolgreich umgesetzt und wird nun – nach dem initialen Industrie- und Netzwerkpartnertreffen, das am 15. Jänner 2019 in Kooperation mit unserem diesjährigen Programmpartner 4Gamechangers im Studio von ProSiebenSat1Puls4 organisiert wurde – auf Basis der bisher gesammelten Lernwerte für den Start der 4. Runde vorbereitet.

IMM2019 goes WEST and SOUTH

2019 startet das Projekt bereits in die 4. Runde und ist dieses Jahr erstmals auch in Niederösterreich, Oberösterreich, Salzbug und der Steiermark unterwegs.

Unter dem Motto #IMMgoesWEST und #IMMgoesSOUTH werden zu Beginn gleich an mehreren Locations in den beteiligten Bundesländern Kick-off-Events organisiert, bei denen die Industriepartner ihre neuen Briefing-Themen vorstellen, sich mit interessierten Makers (SchülerInnen, StudentInnen, freien EntwicklerInnen, Hobbyisten, Startups und KMUs) vor Ort persönlich vernetzen und diesen offene Fragen beantworten.

Entlang der Westachse wollen wir on top in Kooperation mit den ÖBB unsere ersten IMM Speed Dating Trains organisieren, in denen auch die gemeinsamen Fahrten dazu genutzt werden können, sich gegenseitig kennenzulernen und in Form von kurzen Lightning Talks spannende neue Projekte, Programme und Produkte vorzustellen.

DIE ERSTEN 5 BRIEFING-THEMEN & INDUSTRIE-PARTNER

(Weitere werden bis zu den Kick-off-Terminen schrittweise bekannt gegeben!)

*) Infineon Austria: Securing IoT

*) Magna Steyr: End of Life – Second Use

*) Microtronics: Innovative IoT Proof-of-Concepts mit der Rapid M2M-Technologie

*) T-Mobile Austria: Neue Digital-Services für Mietshäuser

*) ZKW Group: Licht im Zeitalter des autonomen Fahrens

Kick-Off Serie:

20.3. ab 18:00 Uhr im ÖBB Open Innovation Lab am Hauptbahnhof in Wien

21.3. ab 12:00 Uhr im Quartier A am Bahnhof in Amstetten

21.3. ab 17:30 Uhr in der Grandgarage in der Tabakfabrik in Linz

26.3. ab 14:00 Uhr im Rahmen von DeepTech4Good im Messecongress in Graz

Weiterführende Informationen:

Zur Webseite von Industry meets Makers