International Multistakeholder Conference – 16.-17. Februar

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Cybersecurity and Protecting Critical Infrastructure

Am 16. und 17. Februar 2017 werden im Zuge der International Multistakeholder Conference zwei Themenfelder in Form von je eintägigen Events behandelt. Die EnergyPact Foundation zielt mit dieser Veranstaltung darauf ab ihre Anstrengungen im Hinblick auf Energie und Cybersecurity weiter zu konzentrieren und eine Plattform für Dialog und internationale Kooperation in Wien zu schaffen. Ziel dieser Plattform ist es, Entscheidungsträger, politische und industrielle Führungskräfte, Experten, internationale Organisationen und NGOs zusammenzubringen.

Der erste Tag der Veranstaltung steht unter dem Motto „Cyberspace, Energy & Development: Protecting Critical Energy Infrastructures“. Es besteht ein klarer Bedarf für eine stärkere internationale Zusammenarbeit im Hinblick auf die Sicherheit des Cyberspace, insbesondere hinsichtlich den damit verbundenen Risiken für kritische Infrastrukturen wie zum Beispiel konventionelle Energiesysteme, Telekommunikationssysteme, dem Gesundheitssektor oder Transport- und Verkehrssysteme.

Der zweite Veranstaltungstag, gestaltet in Form eines Business-High-Level-Panel, behandelt das Thema „Digital Security: Protecting Strategic Business Leadership“. Diese Konferenz konzentriert sich auf strategisches Management und Change Management im Bezug auf digitale Transformation und zielt darauf ab ein Forum für Diskussion zu schaffen, das sich mit der Maximierung von Möglichkeiten und der Minimierung von Bedrohungen beschäftigt. Der Dialog und die Diskussion sollen national und internationale Perspektiven bieten und Erfahrungen mit der Entwicklung einer belastbaren, zukunftsorientierten digitalen Agenda porträtieren.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport, das AIT (Austrian Institute of Technology), die CSP (Austrian Cybersecurity Platform), die EnergyPact Foundation und die Landesverteidigungsakademie organisieren die Events in Kooperation.

Weitere Informationen sowie ein detailliertes Programm der beiden Veranstaltungstage (in Englisch) finden Sie hier.