Knowledgefox bei den Digital Days 2017

Geschrieben von Office DCW am in Home

WIEN. Der Lern-Innovator KnowledgeFox powert eine eigene App für die Wiener Digital Days 2017 und lässt SchülerInnen aus Wiener Schulen über in Wien entwickelte Technologien lernen. Mit Wissenskarten und einem Wissensspiel erfahren SchülerInnen, was in Wien entwickelt wird und was neu ist. Gewinner sind jene Meister-Füchse, die mehr als andere wissen. „KnowledgeFox kreierte die App für Österreichs LehrerInnen und SchülerInnen, damit man über unsere eigenen Technologien und Innovationen lernen kann“, sagt KnowledgeFox-CEO Peter A. Bruck.

MicroLearning-App will SchülerInnen schlauer machen

Lern-App will MikroLern-Didaktik in die Schulen bringen

„Digitalisierung muss in Österreich auch im Wissen der SchülerInnen und vor allem auch im Unterricht landen. KnowledgeFox ist flexibel und agil, mobil und interaktiv. Wir zeigen, wie zeitnahe und aktuelle Inhalte erstellt werden können und schaffen einen völlig neuen Zugang zu den Digital Days 2017. Wiener Firmen stellen Wissen für SchülerInnen und den Unterricht zur Verfügung. Das macht Digitalisierung konkret und gibt Schulen aktuellen, neuen Content“, sagt Bruck.

Ab 22.09. können SchülerInnen nicht nur mit der App gewinnen, sondern nachhaltig lernen. Das KnowledgeMatch erlaubt ein „Wissensduellieren“ und im Testmodus können auch Prüfungen abgelegt werden. Inhalte können auch selbst gestaltet und hinzugefügt werden. „Das geht so spielerisch einfach wie mit Facebook oder Twitter. KnowledgeFox funktioniert wie ein Facebook des Wissens, wie Twitter für das Hirn“, so Bruck.

Fakten-Box zur KnowledgeFox-App für die Digital Days 2017 in Wien

  • Die App ist mit Suche „DCW-Quiz“ ab 19.09. zu finden auf Google Play und im Apple App Store. DCW steht für Digital City Wien.
  • Der Download ist kostenlos, die Registrierung einfach, die Anmeldung ist auch mit Facebook möglich, dann sofort loslernen und spielen.
  • Der Digital City Wien-Content umfasst Inhalte zu den 16 Ausstellern der Techstreet: BFI Wien, Stadt Wien, Puls 4, IBM, SAP, Nokia, Hitachi u.a.