Mit Gamification zu mehr Health Literacy: Awareness für die Zukunft der Medizin

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Die Zukunft der Medizin ist personalisiert. Was das für die PatientInnen von morgen bedeutet und wie wir Jugendliche mit einem integrierten Bot-Projekt schon heute darauf vorbereiten können.

Béatrice Verdino © VERDINO Angelika Schiemer

Béatrice Verdino © VERDINO Angelika Schiemer

„Deine Eltern bekommen von der Versicherung eine Info, dass sie für dich einen höheren Versicherungsbeitrag zahlen müssen, weil du laut deiner App nicht mehr so viel Sport betreibst, dich nicht mehr so gesund ernährst und öfter mal mit Freunden unterwegs bist. Ist das Verhalten der Versicherung fair?“

Es sind Szenarien wie diese, die heute noch kaum vorstellbar sind, aber für PatientInnen vielleicht schon bald zur Realität werden. Deshalb ist es wichtig, sich schon jetzt mit solchen Themen zu beschäftigen – vor allem für die Erwachsenen von morgen.

Gemeinsam mit Roche Austria und Partnern wie der Plattform für Patientensicherheit wollen wir Jugendliche fit für die Zukunft der Medizin machen, indem wir ihre Gesundheitskompetenz fördern. Dafür haben wir einen spielerischen Ansatz gewählt, und spannende Szenarien mit SchülerInnen diskutiert. Als Ergebnis gibt es nun eine Website mit integriertem Bot und damit für alle Interessierten die Möglichkeit, die Szenarien durchzuspielen.

Das Projekt: Ein Bot für PatientInnen-Empowerment

Ob Smart Data, Ethik oder Diagnose: Was interessiert SchülerInnen zu diesen Themen? Welche Fragen haben sie dazu? Was wünschen sie sich – oder auch nicht? Mit OberstufenschülerInnen haben wir im Vorfeld mögliche Zukunftsszenarien in der Medizin diskutiert. Mit dabei: Klassen der Vienna Business School am Hammerlingplatz, der Hertha Firnberg Schule, der Vienna European School,  der eSchools des Bundes– und Realgymnasiums Erlgasse und der HBLVA Rosensteingasse.

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse steigerten bereits die Gesundheitskompetenz der SchülerInnen und bildeten gleichzeitig die Grundlage für unser innovatives Projekt: den MiraBot. Dieser wurde vom interdisziplinären VERDINO-Team im ersten Schritt als Prototyp entwickelt und mit fundierten Inhalten zum Thema personalisierte Medizin gefüttert. Diese Beta-Version testeten die SchülerInnen und lieferten damit wichtiges Feedback für die finale Version des MiraBots.

Auf zukunftdermedizin.at werden Jugendliche und auch Erwachsene nun dazu eingeladen, sich auf spielerische Weise mit spannenden Gesundheitsthemen von morgen auseinanderzusetzen – und so das eigene Patienten-Empowerment zu stärken.

Integrierter Persönlichkeitstest: Welcher Zukunftstyp bist du?

Vertrauensvoll und optimistisch oder doch eher skeptisch und nicht all zu entscheidungsfreudig? Wer sich vom MiraBot durch die Szenarien führen lässt, macht auch einen kleinen Persönlichkeitstest – und erfährt am Ende (mit einem Augenzwinkern), welcher Zukunftstyp er oder sie in Bezug auf Gesundheitsthemen ist: Vertrauensvoller Healthguru, neugieriger Stratege, stabile Controlbase oder doch das große Maybe? Die vier Zukunftstypen werden als animierte GIFs angezeigt, ihr Wesenszug spiegelt sich jeweils in einer animierten Handlung wider: Während der Healthguru seine neuesten Health-Gadgets empfängt, entspannt das große Maybe in der Hängematte und beobachtet diese Gadgets erst einmal nur beim Vorbeifliegen.

Diese Gamification-Elemente schaffen bei den UserInnen den Anreiz, sich mit weiteren Zukunftsszenarien in der Medizin auseinander zu setzen und das Ergebnis mit Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen. Denn ROCHE und VERDINO sind der Meinung: Die Zukunft sollten wir alle gemeinsam gestalten.


Béatrice Verdino ist Geschäftsführerin, Gründerin und Namensgeberin von VERDINO, einer Kreativ-Agentur mit Fokus auf DIGITAL first – ohne klassische Kanäle auszuschließen. Sie versteht Kommunikationsprojekte auch als Übersetzungen zwischen Management, Technik und Marketing. So können innovative Projekte mit Sinn für Kunden mit Schwerpunkt auf Healthcare und Responsible Business entstehen. Wie die Website zukunftdermedizin.at mit dem integrierten MiraBot als Awareness-Kampagne für ROCHE Austria. Bei diesem Projekt hat es besonders Spaß gemacht, in die Schulen zu gehen und zu spüren, auf welchem Wissenstand die SchülerInnen stehen und welche Gedanken und Fragestellungen sie bei den Zukunftsszenarien der Medizin haben.