Mit-Initiatorin Wirtschaftsagentur Wien: Die Stärken und Potentiale des IKT-Standorts sichtbarer machen.

Geschrieben von Office DCW am in Home

Mag. Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, sieht den IT-Aktionstag als 16.9. als Auftakt für weitere (gemeinsame) Maßnahmen, den IKT Standort Wien zu stärken.

Digital City Wien: Herr Mag. Hirczi, welche Rolle spielt die IKT in der Wiener Wirtschaft?
  Gerhard Hirczi: Jeder zehnte Wiener Beschäftigte arbeitet in den Informations- und Kommunikationstechnologien, womit unsere Stadt zu den Top 5 der europäischen IKT-Standorte gehört. In Summe werden von den Wiener IKT-Unternehmen jährlich 17 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet, das ist rund fünfmal so viel wie im Tourismus. 350 Wiener Unternehmen investieren in diesem Bereich in Forschung und Entwicklung und entwickeln neue Produkte und Dienstleistungen. Kurz gesagt: Die Informations- und Kommunikationstechnologien sind ein klares Stärkefeld der Wiener Wirtschaft und auch ein ganz wichtiges Asset im internationalen Standortwettbewerb.

  Digital City Wien: Was erwarten Sie sich vom 16.9.?   Gerhard Hirczi: Dieser Schulterschluss von Unternehmen mit der Stadt ist einzigartig. Der Aktionstag ist für mich der Auftakt für eine noch intensivere Kooperation der Stadt Wien mit den Wiener IKT-Unternehmen. Ich hoffe und erwarte, dass wir dadurch die Stärken und Potentiale des IKT-Standorts Wien international besser sichtbar machen können. Auch wir in der Wirtschaftsagentur Wien werden unsere Leistungen für IKT-Unternehmen noch weiter ausbauen. Fotorechte: (c) PeterRigaud