Neunzehnter „Digitaler Salon“ am 16. April 2018

Geschrieben von Office DCW am in Events, Home

Montag, 16. April 2018 / 19:00 Uhr / Keynote: Doris Pulker-Rohrhofer – Technische Geschäftsführerin des Hafen Wien / Thema: Digitalisierung in der Logistik

Die erfolgreiche Event-Reihe “Digitaler Salon”, ein spannendes Veranstaltungsformat der DigitalCity.Wien Initiative, fand am Montag, den 16. April bereits zum 19. Mal in den Räumlichkeiten der Wiedner Salons statt. Die Wiener IT-Salonièren Ulrike Huemer, Sandra Kolleth, Isabella Mader, Michaela Novak-Chaid, Tatjana Oppitz, Dorothee Ritz und Margarete Schramböck luden zu diesem interessanten Austausch ein. Die Gäste erlebten erneut einen abwechslungsreichen und anregenden Abend, der diesmal mit einer Keynote von Doris Pulker-Rohrhofer zum Thema „Digitalisierung in der Logistik”, eröffnet wurde.

Ihre Keynote eröffnet Doris Pulker-Rohrhofer mit dem Statement: „Wir stehen vor einer Revolution. Digitalisierung wird die Logistik auf den Kopf stellen.“

 

Doris Pulker-Rohrhofer stellt den Hafen Wien vor, ein Unternehmen der Wien-Holding, ein multifunktionaler Dienstleistungsbetrieb und eines der größten Güter- und Logistikzentren Österreichs. Dieser punktet mit seiner Trimodalität, der optimalen Anbindung an die drei Hauptverkehrsträger Schiff, Bahn und LKW. Der Hafen Wien deckt viele Geschäftsfelder ab, wie Personenschifffahrt, Massen- und Schwergut, Lagerlogistik, Autoterminal, Container-Terminal und ist sogar Immobilienanbieter.

Herausforderungen der Digitalisierung sind in der Logistik enorm – die ganze Branche ist betroffen:
Transportlogistik 4.0, IoT, Internet der Logistik, Platooning, Autonomes Fahren, Online Handel, Big Data, Mobile Endgeräte, Sharing Economy….

Ziel ist es, durch bessere Auslastung der Kapazitäten mehr Effizienz zu schaffen und weniger Ressourcen zu verschwenden. Die digitale Transformation wird Geschäftsmodelle und bestehende Prozesse verändern und die Logistikkette von heute wird sich vermutlich in 15 Jahren dank IoT und Physical Internet komplett gewandelt haben.

Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation präsentiert Doris Pulker-Rohrhofer, was am Hafen Wien getan wird um mit den Herausforderungen der  Digialisierung standhalten zu können

Der Hafen Wien beschäftigt sich im Rahmen der Digitalisierungsstrategie mit den zukünftigen Herausforderungen um auch weiterhin die Dienstleistungen anbieten zu können, die in Zukunft nachgefragt werden. Fokus ist die Beschleunigung der Prozesse, Reduktion von Kosten, Steigerung der Transparenz und Schnittstellenoptimierung und schließlich Wettbewerbsfähigkeit.

Ein Warenwirtschaftssystem z.B. wird Prozesse digital abbilden und die supply-chain optimieren. Mit einem LKW Voranmeldesystem werden interne Prozesse schneller und effizienter abgewickelt. Außerdem wird die Entwicklung von autonomem Fahren und der notwendigen Infrastruktur vorangetrieben.

Der Hafen Wien setzt außerdem aktiv auf Startup-Kooperationen.

Der Hafen Wien sieht sich als Vorreiter, Multiplikator, Katalysator für neue Technologien um konkrete Projekte logistischer Innovation in der Stadt Wien und für die Stadt Wien zu entwickeln, zu testen und umzusetzen.

Zu diesem Zweck hat der Hafen Wien gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Thinkport Vienna gegründet, ein Logistik Lab zur Verbesserung der Logistik in der Stadt Wien.

Die Projekte der Digitalisierung werden zusammen mit allen betroffenen Playern (Stadt Wien, Unternehmen, Wirtschaftskammer, Wissenschaft…) umgesetzt.

Abschließend betont Doris Pulker-Rohrhofer, dass die Veränderungen in der Logistik uns alle betreffen und es heißt, darauf vorbereitet zu sein. Sie schließt ihre Keynote mit den Worten, dass es keine Frage ist, OB die Transformation kommt, sondern die Frage ist, WANN sie kommt.

Die anschließende Diskussion wurde diesmal von Ulrike Huemer eingeläutet.
Es wurde – ganz in der Tradition der Wiener Salons – konstruktiv und angeregt miteinander diskutiert, etwa über den Megatrend Online-Handel, der uns alle zu Konsumenten der Logistik macht und darüber, wie mithilfe digitaler Transformation den Herausforderungen der prognostizierten Steigerung des Online-Handels und folglich der Steigerung des innerstädtischen Transports mit logistisch effizienten und ressourcenschonenden Lösungen begegnet.

Ein besonderer Dank gilt unserem KooperationspartnerDruck.

Hier sehen Sie die Keynote von Doris Pulker-Rohrhofer:

 

Für alle Detailinformationen kontaktieren Sie bitte gerne Claudia Kanonier von Urban Innovation Vienna (kanonier@urbaninnovation.at).

Wir freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen und hoffen, Sie erneut zahlreich begrüßen zu dürfen