Wie lernen SchülerInnen von morgen?

Wie lernen SchülerInnen von morgen? Diese zentrale Frage stellt sich nicht nur die gesamte Bildungslandschaft in Österreich, sondern alle Bildungseinrichtungen weltweit. Der Begriff „Gamification“ wird als neues Trendwort oft in den Mund genommen, wenn es sich um spielerisches Lernen handelt. Bewiesen wurde schon lange, dass SchülerInnen sich durch spielerische Ansätze, Inhalte leichter merken können. Die zentrale Frage ist – wie können diese Elemente effektiv in den Unterricht eingebaut werden? 

Das „Proof-of-concept“-Land

Das ostafrikanische Ruanda bietet ein „Greenfield“ für ein Proof-of-Concept für digitale Innovationen.

Im Gegenzug erwartet Ruanda von den Unternehmen einen Nutzen für die Bevölkerung. Damit hat dieses kleine Land eine kluge Nische innerhalb unserer vernetzten globalen Gesellschaft besetzt.
© Markus van der Man

Make SENS

Energieeffiziente Digitalisierung für eine lebenswerte Stadt 

2018 lebten in Österreich bereits fast 60% der Bevölkerung in Städten. Angesichts der steigenden EinwohnerInnenzahlen kommt es zunehmend zu Herausforderungen im Bereich Luftverschmutzung, Energieverbrauch und Infrastruktur. Städte weltweit setzen dabei auf digitale Technologien als Lösungsansatz, um die Lebensqualität der BewohnerInnen zu verbessern, Verwaltungs- und Betriebskosten zu senken und aber auch, um auf die Problematik des Klimawandels durch eine effizientere Ressourcennutzung einzugehen. Analog ist also längst passé.
© Urban Innovation Vienna,

WAALTeR

Die Digitalisierung macht vor dem Alter nicht halt!

Der Alltag der jüngeren – und auch der nicht mehr ganz so jungen – Generationen ist meist schon komplett digital. Manchmal zu digital? Wenn in der Früh der Wecker am Handy läutet wird gleich auch noch das aktuelle Wetter, Nachrichten, Termine und mögliche Verzögerungen am Schulweg oder Arbeitsweg von Siri, Google Assistent etc. vorgelesen.
© Hans Sailer

INNOX Network

Über die Wichtigkeit des „Cross Industry“ Erfahrungsaustauschs zu Innovationsthemen in Zeiten der Transformation:
Auch wenn unterschiedliche Branchen jeweils andere Zugänge zu Innovationsthemen aufweisen, so ist der branchenübergreifende Austausch unter Gleichgesinnten doch immer wieder sehr spannend.

Das Modell Jobs PLUS Ausbildung in der IT

Eine potenzialoriente Umorientierung im Recruiting und der Qualifizierung von IT-Fachkräften

Laut aktuellen Zahlen des Arbeitsmarktservice Wien sowie der Studie „IT-Qualifikationen 2025“, welche von dem Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) sowie der Wirtschaftskammer Wien (WKW) durchgeführt wurde, gibt es im Bereich der Informationstechnologie mehr offene Stellen als gemeldete Fachkräfte in Wien.
logo

Digital City // Wien

VERPASSEN SIE KEINE UPDATES!
BLEIBEN WIR IN KONTAKT.