Wie die Digitalisierung mein Geschäftsmodell klaute und virtual und augmented reality es mir wieder zurückbrachten!

Vor ca. 20 Jahren hatte ich meine erste Anstellung in der Werbefilmbranche. Ich durfte noch alle gängigen Klischees miterleben und wollte diesen Job eigentlich für immer machen, denn Werbung und Raketenwissenschaft spielten gefühlt in derselben Liga. Wir drehten analog auf Film, ich telefonierte per Festnetz, faxte, schrieb meine ersten Emails und hatte einen Pager! Die Produktion eines simplen Werbefilms dauerte Monate statt Wochen und am Ende gab es immer eine fetzengeile Party. Die Digitalisierung war noch meilenweit entfernt.

3. DigitalCity.Wien AI Vernetzungstreffen

Potentiale zu AI-Anwendungen in der Medizin in Wien
Donnerstag, 25. Juli 2019 / 17:00 Uhr /
Wiener Planungswerkstatt, Friedrich-Schmidt-Platz 9, 1010 Wien


Am 25. Juli diskutierten wir mit ExpertInnen über die Potenziale für AI-Anwendungen in der Medizin in Wien. Vielen Dank an alle Beteiligten für die interessante Veranstaltung und den spannenden Austausch! Einen Rückblick finden Sie hier. 

Virtuelle Messen und Events. Blödsinn oder Zukunft?

Die Zeitschrift „Die Presse“ hat 2015 mit der „Digitalen Messe“ für Finanzen, Immobilien & Start-Ups, Bildung & Karriere sowie Reisen für Aufsehen gesorgt. Warum? Weil es sich um die ersten komplett virtuellen Messen Österreichs gehandelt hat. Dabei funktionieren digitale Messen im Prinzip wie herkömmliche: Die Besucher melden sich im Vorfeld an und betreten mit ihrem Ticket den Online-Messeplatz, der durch Augmented Reality und Hologramm-Technologie interaktive Online-Messestände, Live Chats und Twitter-Walls entstehen lässt. Die Besucher können aus verschiedenen Angeboten wählen und an Vorträgen teilnehmen, Informationsmaterial sammeln oder mit Ausstellern chatten.

Wie „Design Thinking“ den digitalen Arbeitsplatz beeinflusst

Design Thinking spielt schon seit längerem eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Produkten. In den letzten Jahren hat aber eine Verschiebung stattgefunden, bei der Design Thinking in den Kern des Unternehmens gewandert ist. Führende Unternehmen nutzen Design Thinking vor allem, um neue, technologische Fortschritte in überzeugende Kundenerfahrungen zu übertragen. Design Thinking kann aber auch intern angewendet werden, um Widerstände bei den MitarbeiterInnen aufzuspüren und diesen zu begegnen.

Save the Date: 7. DigitalCity.Wien Blockchain Vernetzungstreffen

Blockchain-Anwendungen in der Mobilität, Transport und Logistik und IoT
Dienstag, 23. Juli 2019 / 18:00-20:30 Uhr/ ÖBB Open Innovation Lab (ÖBB-Unternehmenszentrale, 1. Stock, Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien) Einen kurzen Nachbericht finden Sie hier.
Am 23. Juli 2019 präsentieren und diskutieren wir mit ExpertInnen Fragen um Blockchain-Anwendungen in der Mobilität, Transport und Logistik und IoT.

1. Industry meets Makers – Expert Talks

Am Donnerstag, dem 14. Juli ab 18.00 laden wir herzlich zum ersten 1. Industry meets Makers – Expert Talks – Abend bei TELE Haase ein, bei dem sich IndustrievertreterInnen, Startups und Makers in Doppelconference mit der Meta-Fragestellung beschäftigen möchten, wie gelungene Co-Creation-Prozesse zwischen ihnen aussehen können.

Dritter „Digitaler Salon“ am 13. Juni 2016

Montag, 13. Juni 2016 / 19:00 Uhr / Keynote: Monika Kircher, Senior Director Industrial Affairs Infineon & Stefanie Lindstaedt, Know-Center, TU Graz / Thema: Geschäftsmodelle 4.0 – die neuen Plattformunternehmen

Die erfolgreiche Event-Reihe “Digitaler Salon”, ein neues und spannendes Veranstaltungsformat der DigitalCity.Wien Initiative, fand am Montag, 13. Juni bereits zum dritten Mal in den Räumlichkeiten der Wiedner Salons statt.

22.-24. Juni – Social Hackathon zum Thema Flucht, Integration und Migration

Von 22.-24. Juni veranstaltet das Internationale Centrum für Neue Medien im Rahmen des European Youth Awards einen Social Hackathon in Wien zum Thema Flucht, Integration und Migration.

Junge Programmierer- und EntwicklerInnen, kreative DesignerInnen und all jene, die an Coding und der Thematik Interesse haben, sollen im Rahmen dieser Veranstaltung zusammenarbeiten, um Apps / mobile Anwendungen / Games von der Idee bis zum ersten Prototypen zu entwickeln. Sie haben dafür 48 Stunden Zeit.

IOT – als die Dinge reden lernten

Die Dinge lernen nicht nur zu reden, sie kommunizieren auch miteinander. „Internet der Dinge“ bedeutet, dass Gegenstände mit Sensoren ausgestattet werden und so mit dem Internet verbunden sind. Sogar ganz einfache Objekte werden interaktiv und können online und selbständig Informationen austauschen, Aktionen auslösen und sich wechselseitig steuern. Diese Möglichkeiten eröffnen vollkommen neue Anwendungsbereiche und neue Business Modelle.

logo

Digital City // Wien

VERPASSEN SIE KEINE UPDATES!
BLEIBEN WIR IN KONTAKT.