thinking digital health forward – Die Zukunft hat schon begonnen

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Das Eröffnungssymposium THINKING DIGITAL HEALTH FORWARD – Die Zukunft hat schon begonnen fand äußerst erfolgreich am 17. September am Ce-M-M, dem Center for Molecular Medicine in Kooperation mit DigitalCity.Wien und der Medizinischen Universität Wien statt.

HEALTH.DigitalCity.Wien führte mehr als 150 Menschen aus dem Gesundheits – und IT Bereich – VordenkerInnen, EntscheiderInnen, Führungskräfte , ExpertInnen, PolitikerInnen und die Bevölkerung – zusammen.

© Siegfried Meryn

© Siegfried Meryn

Begrüßt wurden die Gäste durch KR Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales, Prof. Dr. Giulio Superti-Furga, Center for Molecular Medicine und Univ.-Prof. Dr. Markus Müller, Rektor Medizinische Universität Wien. Zwei absolute Highlights waren die beiden Key Note Lectures von Univ.-Prof. Dr. Jörg F. Debatin, Berater des deutschen BM Jens Spahn für Health Innovation Hub mit dem Titel „Digitale Zukunft der Medizin“ und von Mag.a Sabine Radl, Commercial Head Mature Markets Established Products (Europe, USA, JAPAC) mit dem Thema „Digitale Herausforderungen in der Pharma-Industrie“. Im Anschluss wurde Health.DigitalCity.Wien von Mag.a Ulrike Huemer, CIO der Stadt Wien, Mag. Dominic Weiss, Urban Innovation Vienna, Mag. Rainer Schultheis, Mitgründer Saphenus und mir vorgestellt.

Die neu gegründete Plattform HEALTH.DigitalCity.Wien soll die brennendsten Themen rund um künftige Technologien und Digitalisierung im Gesundheitsbereich in Wien vorantreiben. Sie richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit und die Ärzteschaft sowie an den wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich mit medizintechnischen genauso wie pharmazeutischender Unternehmen.

„Unser Ziel ist es, dass die Plattform HEALTH.DigitalCity.Wien VordenkerInnen, EntscheiderInnen, Führungskräfte, ExpertInnen, PolitikerInnen und vor allem auch die Bevölkerung zusammenführt. So sollen künftige digitale Projekte entstehen und Wien zur einer der führenden Digital Cities und Drehscheibe im eHealth-Bereich werden. Wir befinden uns mitten in einer digitalen Epoche. Unser Anliegen ist die medizinische Digitalisierung und den medizinischen Fortschritt in Wien unter genauer Beachtung des Wohles aller Menschen zu beschleunigen.“


Weitere Ziele von HEALTH.DigitalCityWien sind unter anderen:

  • Alle WienerInnen sollen von dHealth (digitaler Gesundheit) profitieren.
  • Wir brauchen eine Wiener Plattform mit konkreter fokussierter Entwicklungs- und Investitionspolitik, um die vorhandenen Potenziale auszuschöpfen.
  • Der Einsatz von dHealth (digitaler Gesundheit) muss die Sicherheit der Menschen gewährleisten und hat den ethischen und rechtlichen Standards zu entsprechen.
  • Wien wird Welthauptstadt des Digitalen Humanismus
  • Regemäßige Veranstaltungen und Vernetzung mit allen Interessierten

HEALTH.DigitalCity.Wien ist eine Initiative, in deren Rahmen sich Firmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) im Schulterschluss mit der Stadt Wien dafür engagieren, den HEALTH Digital-Standort Wien im Sinne der Smart City Wien zu fördern.

Einen Rückblick auf das Eröffnungssymposium finden Sie in Kürze unter Health.DigitalCity.Wien.


Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn, ist Teil der Initiative HEALTH.DigitalCity.Wien, sowie Initiator der Initiativen Nein zu Krank und Arm und CAPE 10 Haus der Zukunft und sozialen Innovation.