Wie lernen SchülerInnen von morgen?

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Wie lernen SchülerInnen von morgen? Diese zentrale Frage stellt sich nicht nur die gesamte Bildungslandschaft in Österreich, sondern alle Bildungseinrichtungen weltweit. Der Begriff „Gamification“ wird als neues Trendwort oft in den Mund genommen, wenn es sich um spielerisches Lernen handelt. Bewiesen wurde schon lange, dass SchülerInnen sich durch spielerische Ansätze, Inhalte leichter merken können. Die zentrale Frage ist – wie können diese Elemente effektiv in den Unterricht eingebaut werden? 

© Flory Achammer

Ziel diese Elemente zu verwenden ist das spielerische Lernen zu steigern, die Motivation anzukurbeln und eine natürliche Art des Lernens anzuwenden, um Wissen im Klassenzimmer zu festigen. Ein einfaches Beispiel ist Noten als Levels zu verwenden, um ein Fach wie ein Computerspiel zu gestalten. Ergänzen kann man diese Levels noch mit passenden Challenges (Tests) und Zusatzpunkten (Belohnungen).

Die digitale Lern- und Berufsorientierungsplattform talentify.me nutzt diese Elemente bereits aktiv, um den Spaß an der Plattform für SchülerInnen zu steigern. Indem NutzerInnen Bonuspunkte sammeln können, werden Interaktionen erhöht. Aufbauend ist es SchülerInnen möglich, durch das Sammeln von Bonuspunkten, in höhere Levels aufzusteigen, welche den Status in der Community steigert. Diese Bonuspunkte können SchülerInnen im nächsten Zug via Bonusclub für Gutscheine, Ermäßigungen und Workshops einlösen. Ein weiterer Faktor ist es spiel-typische Elemente zu nutzen, wie Auszeichnungen und Badges. Diese erhalten Schülerinnen sobald sie anderen SchülerInnen besonders gute Nachhilfe gegeben haben. Um Motivation zu steigern, bietet talentify.me neue, spannende Themenblöcke, die schrittweise veröffentlicht werden, an. Das digitale ePortfolio kann von Jugendlichen aktiv genutzt werden um Erfolge, Wettbewerbe oder Workshops zu dokumentieren und gleichzeitig Bonuspunkte zu sammeln. talentify.me legt großen Wert auf das Zusammenspiel von online und offline Aktivitäten, die mit spielerischen Ansätzen verstärkt werden. Ein großes offline Event ist zum Beispiel ein Roboterwettbewerb, die First Lego League in der Region Wien, den talentify.me dieses Jahr zum vierten Mal in Folge organisiert.

Anhand dieser konkreten Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis zeigt talentify.me wie man spielerische Ansätze verwendet und legt nahe, diese für den Unterricht sowie in Verbindung mit digitalen Lerntools einzusetzen, um das Lernen der nächsten Generation zu verbessern.

talentify.me wird bei den Digital Days 2019 auf der Digi Street vertreten sein und die First Lego League vorstellen.

 


Flory Achammer, BSc, MIM, ist die Community/Produkt Managerin von talentify.me, dem österreichweiten Netzwerk für SchülerInnen und leitet mit ihrer internationalen Marketing-und-Vertriebs-Erfahrung den Non-Profit Arm. talentify unterstützt mit der Onlineplattform die Lernhilfe von SchülerInnen für SchülerInnen, das Finden von (beruflichen) Perspektiven und organisiert spannende Events, schnell und ohne Mehraufwand oder Kosten für Schulen und SchülerInnen. Dabei soll Chancengleichheit gefördert und das volle Potenzial der Jugendlichen entfaltet werden.