WienBot: Auszeichnung für Chatbot der Stadt Wien

Geschrieben von Office DCW am in Home

World Summit Award Austria in der Kategorie „Government und Open Data“

An heißen Tagen ist eine Frage ganz besonders wichtig: „Wo ist das nächste Schwimmbad?“ Wer nicht lange suchen möchte, sollte das neueste Service der Stadt ausprobieren: Der WienBot bietet nicht nur eine Übersicht aller Bademöglichkeiten, sondern auch Eintrittspreise und Öffnungszeiten auf einen Blick. Insgesamt antwortet der WienBot bereits auf über 250 Fragen zu den Themen der Stadt. Das Ziel des Chatbots: Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger ins Zentrum zu stellen und die relevanten Infos schnell nutzbar zu machen. Nun hat der Chatbot den World Summit Award Austria in der Kategorie „Government und Open Data“ gewonnen und sich damit für den internationalen Award nominiert.

Digitale Win-Win-Situation

Das Wort „Chatbot“ setzt sich aus zwei englischen Begriffen zusammen: Chat steht für die Unterhaltung und Bot für Roboter. Dahinter liegt ein Programm, das Aufgaben- und Fragenbearbeitung weitgehend selbstständig und automatisiert durchführt. In Zusammenarbeit mit Messenger-Diensten werden Unterhaltungen mit Menschen suggeriert. „Mit diesem digitalen Angebot ist die Stadt Wien noch näher an ihren BürgerInnen und geht auf die Wünsche der jeweiligen Nutzerin, des jeweiligen Nutzers individuell ein. Eine Win-Win-Situation“, ist die Chief Information Officer (CIO) der Stadt Wien Ulrike Huemer überzeugt.

Neue Zielgruppe erschlossen

Der WienBot stellt derzeit Antworten und Servicelinks über die Angebote der Stadt Wien – darunter die meistgenutzten wien.at-Inhalte – zur Verfügung. „Egal, ob Fragen zu Bezirksämtern, Meldezettel, Parken oder Veranstaltungen – die Stadt Wien stellt einfach, direkt und unkompliziert ihre Services dar. Mit dem WienBot haben wir nicht nur einen zusätzlichen Kanal für Informationen rund um die Stadt, sondern auch eine neue Zielgruppe erschlossen, nämlich all jene Menschen, die von unterwegs Informationen benötigen“, sagt Paul Weis, Abteilungsleiter des Presse- und Informationsdienstes der Stadt Wien.

In der derzeitigen Testphase läuft der WienBot mit der Technik von Facebook. Geplant ist, den WienBot in einer Ausbaustufe als eigene App anzubieten. Auf Basis der ihm gestellten Fragen lernt der Chabot dazu und erweitert so laufend sein Repertoire.

Weiterführende Informationen:

Originalbeitrag auf wien.at Zum Ausprobieren des Chatbots einfach folgenden Link aufrufen: http://m.me/WienBot