Sag’s Wien is out now!

Geschrieben von Office DCW am in #DigitalMondayBlog, Home

Eine App – gemeinsam erdacht, gemeinsam konzipiert, gemeinsam gestaltet.

Robin Heilig

Robin Heilig

Sag’s Wien, unsere App mit der BürgerInnen mit wenigen Klicks Anliegen an die Stadtverwaltung melden können, wurde am 14. Februar 2017 von Bürgermeister Dr. Michael Häupl, Stadträtin Mag.a Ulli Sima und Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny aus der Taufe gehoben.

In der Entwicklung sind wir hier einen ganz neuen, spannenden Weg gegangen. Sag’s Wien ist eine App, die nicht nur gemeinsam mit der Digitale Agenda Wien-Community konzipiert wurde (siehe MondayBlog von Ulrike Huemer), sondern auch mit ihr und allen betroffenen und interessierten StakeholderInnen gemeinsam umgesetzt wurde. Sag’s Wien ist das Ergebnis intensiver Arbeit der betroffenen Magistratsabteilungen, des Stadtservices Wien, der Bezirke, der Magistratsspitze, der Politik UND natürlich vieler BürgerInnen. Mit dieser App haben wir nun auch eine einfache Möglichkeit, alle gemeinsam auf unsere Stadt zu achten und sie täglich ein Stück besser und lebenswerter zu machen. Ganz im Sinne unseres Anspruches, Wien zur Shared City zu machen.

Ich habe bislang schon einige Projekte agil umgesetzt – man könnte sogar sagen ich bin ein „Agil-Evangelist“ 😉 – aber Sag’s Wien war durch diese intensive, omnipräsente Co-Creation in jeder Hinsicht neu und sehr bereichernd. UND höchst herausfordernd. Der Lohn aber ist das Ergebnis und die Identifikation aller Beteiligten mit diesem Ergebnis.

7.000 Downloads, 1.000 Meldungen und 100 Feedbacks in den ersten 10 Tagen

Bgm. Dr. Michael Häupl, Stadträtin Mag.a Ulli Sima & Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny

Ein weiterer Lohn für unsere gemeinsame Anstrengung sind die vielen Downloads und die intensive Nutzung von Sag’s Wien. Denn erst wenn sich ein neues Produkt auch „verkauft“ und genutzt wird, weiß man, dass man etwas richtig gemacht hat. Und die vielen positiven Feedbacks zeigen uns, dass wir mit Sag’s Wien richtig liegen. Wiewohl uns die kritischen Feedbacks, sowohl die App selbst wie auch den Bearbeitungsprozess der Meldungen betreffend, zeigen, dass wir noch besser werden können und müssen. Bei aller Sorgfalt war uns auch klar, dass wir für einen reibungslosen Ablauf gemeinsam mit den NutzerInnen unser Service Schritt für Schritt verbessern werden. Die diesbezüglichen Feedbacks sind hierfür wertvolle Hilfen. Denn auch hier setzen wir natürlich weiter auf Co-Creation! Und schon in wenigen Tagen wird es eine Folgeversion von Sag’s Wien mit den wichtigsten Verbesserungen geben.

Wir haben gelernt!

Sag’s Wien ist aus meiner Sicht ein nächster, sehr gut sichtbarer Schritt der Modernisierung der Stadtverwaltung. Die Stadt tritt hier in den Dialog mit ihren BürgerInnen und gestaltet gemeinsam unser aller Lebensbereich. Die App wird sowohl zur Effizienz- als auch zur Qualitätssteigerung der Verwaltungsarbeit beitragen. Es zeigt sich schon jetzt, dass sie auf die Leistungserbringungsprozesse der Stadtverwaltung verändernd wirkt.

Besteht der Anspruch, täglich Werte zu schaffen und betrachtet man diesen vor dem Hintergrund der heute herrschenden Geschwindigkeit und dem Wunsch nach Beteiligung, so ist der Umsetzungsweg von Sag’s Wien mit Sicherheit ein möglicher Weg, diesem Anspruch nachhaltig gerecht werden zu können.

Ganz persönlich wünsche ich mir, diesen Weg konsequent und lernend weiter zu gehen, in der Überzeugung, so einen wichtigen Beitrag zu einer gemeinsamen und lebenswerten Stadt leisten zu können.

Für weitere Informationen zur App sowie Downloadlinks klicken Sie hier. Die Presseaussendung zur Präsentation der App finden Sie hier.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Robin Heilig ist in der Stadt Wien operativ für die Entwicklung der Sag´s Wien App verantwortlich.